AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Val Yoga
Inhaberin: Valerie Jordan

Vertragspartner, Geltungsbereich

1) Vertragspartner ist Val Yoga, Inhaberin: Valerie Jordan, [Seestraße 74, 82229 Seefeld], (nachfolgend: Val Yoga)
2) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) gelten für alle zwischen den Teilnehmern/Teilnehmerinnen (nachfolgend: Teilnehmer) und Val Yoga geschlossenen Verträge, soweit nichts anderes vereinbart ist.

Anmeldung und Vertragsschluss

3) Kurs- oder weitere Informationsanfragen können telefonisch wie auch per E-Mail gestellt werden.
4) Der Vertrag kommt aufgrund schriftlicher Anmeldung des Teilnehmers und entsprechende Bestätigung durch Val Yoga zustande. Anmeldungen zu Kursen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.
5) Die Anmeldung von Minderjährigen bedarf der Zustimmung des gesetzlichen Vertreters.

Kurse

6) Eine Kursstunde dauert für SUP Yoga ca. 60 Minuten, Yoga für Erwachsene in Gruppen ca. 90 Minuten, als Privatstunde und nach Vereinbarung ca. 60 Minuten, für Kinder und Jugendliche ca. 60 Minuten.
7) Es versteht sich von selbst, dass ausschließlich Teilnehmer an den Kursen teilnehmen können, die gesundheitlich dafür geeignet sind. Im Zweifelsfall hat der Teilnehmer sich dies eigenverantwortlich von einem Arzt bestätigen zu lassen.
8) Val Yoga trainiert aus Sicherheitsgründen schwangere Teilnehmerinnen nur mit ärztlicher Erlaubnis und bittet an dieser Stelle um Verständnis.
9) Val Yoga ersetzt keine medizinische Behandlung. Mit der Anmeldung bestätigt der Teilnehmer, dass er gesund ist. Jede Erkrankung, Schmerz, Schwindel, Unwohlsein etc. ist sofort mitzuteilen.
10) Mit der Anmeldung für SUP Yoga Events bestätigt der Teilnehmer, dass er sicher schwimmen kann.
11) Gruppenkurse finden ab einer Teilnehmerzahl von 4 Personen statt. Ein Anrecht auf einen Kursplatz gibt es nicht.
12) SUP Yoga Events können witterungsbedingt von Val Yoga abgesagt werden. Fällt eine Stunde in einem Studio oder eine Privatstunde von Seiten von Val Yoga aus, verfällt diese für den Teilnehmer selbstverständlich nicht.
13) Mit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer bereit, den Anweisungen von Val Yoga auf dem Wasser – insbesondere bezüglich Verhalten bei Abbruch der Veranstaltung aus witterungs- oder umweltbedingten Gründen – unbedingt Folge zu leisten.

Versicherung

14) Der Teilnehmer hat sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen des Trainings auftreten können, zu versichern. Gleiches gilt für den Weg von und zum Ort des Trainings.

Haftung

15) Die Haftung von Val Yoga für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Teilnehmers, Ansprüchen wegen der Verletzung von Kardinalpflichten und Ersatz von Verzugsschäden (§ 286 BGB); insoweit haftet Val Yoga für jeden Grad des Verschuldens.
Der vorgenannte Haftungsausschluss gilt ebenfalls für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.
Soweit eine Haftung für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit des Teilnehmers beruhen für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres, beginnend mit der Entstehung des Anspruches.
Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten auch bei Verlust/Beschädigung von Sachen, die der Teilnehmer zum Kurs mitgebracht hat.
Für selbstverschuldete Unfälle des Teilnehmers haftet Val Yoga nicht.

Schlussbestimmungen

16) Der Teilnehmer verpflichtet sich, über etwaige Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der Vereinbarungen hinaus.
17) Val Yoga hat über alle im Zusammenhang mit der Erfüllung der Kurs- und Betreuungsmaßnahmen bekannt gewordenen Informationen des Teilnehmers Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der Vereinbarungen hinaus.
18) Ich begegne all meinen Kunden mit Respekt und freue mich auf jeden Einzelnen! Für Fragen, Wünsche und Anregungen stehe ich jederzeit sehr gerne zur Verfügung!